Skip to main content

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Druckschläge

Maßnahmen zur Reduzierung von Druckschlägen bei der Verwendung von Absperrklappen

In industriellen Rohrleitungssystemen, insbesondere in Anwendungen mit Flüssigkeiten, sind Druckschläge ein häufiges und ernstzunehmendes Problem. Ein Druckschlag, auch als Wasserhammer bekannt, tritt auf, wenn die Strömung eines Mediums abrupt gestoppt oder verändert wird. In diesem Blogbeitrag gehen wir auf die Problematik der Druckschläge ein, beleuchten die Herausforderungen, die Absperrarmaturen dabei meistern müssen, und zeigen auf, wie GEFA Absperrklappen zur Reduzierung der Risiken beitragen kann. Sie erfahren auch mehr über den Druckschlagtest von GEFA, der in einem anschaulichen Video demonstriert wird.

Was sind Druckschläge? - Ursachen und Auswirkungen

Druckschläge entstehen, wenn es zu abrupten Änderungen des Durchflusses in Rohrleitungen kommt. Häufige Ursachen sind:

  • Plötzliches Schließen oder Öffnen von Ventilen
  • Pumpenausfälle oder –Starts
  • Änderungen der Strömungsrichtung

Diese schnellen Änderungen führen zu hohen Druckwellen, die entlang der Rohrleitung wandern und auf Hindernisse treffen. Die Auswirkungen dieser Druckwellen können verheerend sein und umfassen:

  • Rohrbrüchen: Durch die enormen Kräfte können Rohrleitungen brechen oder Lecks entwickeln.
  • Schäden an Armaturen: Die plötzliche Druckänderung kann Ventile, Dichtungen und andere Armaturen beschädigen oder zerstören.
  • Systemausfällen: Ein schwerwiegender Druckschlag kann zum Ausfall des gesamten Rohrleitungssystems führen, was zu Produktionsstopps und hohen Kosten führen kann.

GEFA Druckschlagtest

Wir haben ein Druckschlagvideo gedreht, um auf diesen unerwünscht auftretenden Effekt aufmerksam zu machen und zu zeigen, wie ernst wir das Thema nehmen. Unsere Expertise ermöglicht es uns, Lösungen zur Minimierung solcher Risiken zu erarbeiten. Dieses Video demonstriert eindrucksvoll, welche Maßnahmen ergriffen werden kann, um das System vor Druckschlägen zu bewahren.


GEFA Absperrklappen und Präventionsmaßnahme

Überlegene Technologie und Design

GEFA Absperrklappen sind unter anderem auch dafür ausgelegt, spezielle Herausforderungen zu meistern. Ihr Design basiert auf jahrzehntelangen Erfahrungen und Entwicklungen im Bereich der Prozesstechnik.

Die Klappen sind aus hochwertigen Materialien gefertigt und verfügen über präzise Steuermechanismen, die ein konkretes Öffnen und Schließen ermöglichen. Je langsamer eine Absperrklappe schließt, desto geringer ist der Effekt des Druckstoßes. Dies reduziert das Risiko von Beschädigungen der Rohrleitungen und Armaturen erheblich.

Effizienz in der Praxis

In der Praxis haben sich GEFA Absperrklappen als äußerst zuverlässig erwiesen. Zahlreiche industrielle Anwendungen, von der Chemie- bis zur Wasseraufbereitungsanlage, profitieren von ihrer robusten Konstruktion und hohen Leistungsfähigkeit.

Ein weiterer Vorteil ist die einfache Wartung. Die Klappen sind so konzipiert, dass sie problemlos inspiziert und gewartet werden können. Dies schafft Optimierungspotenzial, wobei Kosten wie Ausfallfolgekosten durch Anlagenstillstände sowie Effizienzverluste im Betrieb gesenkt werden können.

Fazit

Druckschläge stellen eine erhebliche Herausforderung in industriellen Rohrleitungssystemen dar. Mithilfe von langjähriger Erfahrung und einem großem Know-How in dieser Thematik, kann GEFA Ihren Prozess sicherer machen. Die Kombination aus innovativem Design, hoher Materialqualität und präziser Steuerung macht unserer Absperrklappen zu einer unverzichtbaren Komponente in modernen Industrieanlagen.

Wenn Sie mehr über unsere Absperrklappen erfahren möchten, schauen Sie sich unseren Produktbereich an oder kontaktieren Sie uns direkt.

Weitere Produktinformationen finden Sie hier:

Kontaktformular