Vorteile der Disposable Technologie

Single-Use Systeme in der Bioprozesstechnik

Viele Endanwender fertigen ihre Prozess-Systeme im eigenen Haus. Häufig kann dies aber zu Produktionsverzögerungen oder anderen Problemen führen, wenn zum Beispiel die Verbindungen zwischen den verschiedenen Komponenten nicht korrekt hergestellt wurden. Dies kann dann zu Kreuzkontaminationen und Leckagen führen, was äußerst kostspielig ist. Eine einfache Lösung, um Produktionsausfälle zu vermeiden, das Kontaminationsrisiko zu verringern und die Effizienz zu steigern, ist die Verwendung eines gebrauchsfertigen Systems.

 

Was sind Single-Use Systeme?

Single-Use Systeme sind Baugruppen von chargenbezogenen Kunststoffkomponenten, welche vorrangig im pharmazeutischen, biotechnologischen und medizinischen Bereich verwendet werden.

Die Entwicklung einer kundenspezifischen Baugruppe beginnt mit Ihrer speziellen Anwendung und einem dementsprechenden Design. Zu Beginn werden alle notwendigen Komponenten festgelegt und spezifiziert. Dies können innerhalb der Baugruppe zum Beispiel Schläuche, Armaturen, Verschlüsse, Filter, Sensoren, Flaschen und andere Komponenten sein. Jede Komponente wird identifiziert und auf der Zeichnung aufgeführt, die dem Kunden vor der Produktion zur Genehmigung vorgelegt wird. Dabei erhalten alle Zeichnungen eine eindeutige Nummer für Qualitäts- und Identifikationszwecke. Nach der Freigabe des Designs durch den Endanwender erfolgt die Zusammenstellung und Verpackung in einem ISO-zertifizierten Reinraum.

 

Vorteile von Single-Use Sets?

  • Kundenspezifisch abgestimmt und angefertigt
  • Reduzierter Arbeits- und Zeitaufwand für den Endanwender
  • Reduziertes Risiko durch Kreuzkontamination und Leckagen
  • Entfall von Reinigungs- und Stillstandszeiten
  • Umweltverträglicher als herkömmliche Systeme
  • Qualitäts- und Dokumentationskontrolle
  • Produkte werden „Ready2Use“ und steril geliefert
  • Stetige Versorgungssicherheit

 

Single-Use Systeme von GEFA UltraPure

GEFA Ultrapure verfügt über eine breite Palette von Standard- und kundenspezifischen Komponenten für den deutschen Markt. Gemeinsam können wir Sie bei der Entwicklung von der Konzeptphase über Vorzeichnungen, Lieferantenqualifizierung, freigegebene Zeichnungen, Prototypen, Implementierungen und GMP-Baugruppen unterstützen. Jede Anwendung im Upstreamprocess und Downstreamprocess benötigt einen anderen Ansatz, weshalb wir mit unseren vielen kompetenten Partnern in jedem Bereich über ein hervorragendes Know-How verfügen.

Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um Ihren Prozess mit jeder von Ihnen spezifizierten Komponente zu gestalten und zu optimieren. Damit erhalten Sie bei Bedarf ein maßgeschneidertes Qualitätsprodukt, welches Sie schnell und unkompliziert in Ihren Prozess einbringen können. Bei Fragen, Wünsche oder Anregungen stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.

Sprechen Sie uns an oder senden Sie uns Ihre Anfrage. Unser motiviertes und kundenorientiertes Team unterstützt Sie gerne, um Ihre Bedürfnisse rasch und effizient zu erfüllen.

Ihr Ansprechpartner

Produktmanager UltraPure:
Peter Fichte

Telefon:
+49 (0)231 61009- 345

E-Mail:
p.fichte@gefa.com

Sozial: