Filtersteuerung hydraulisch

Drucken
Steuerung hydraulisch - Spülautomat/Rinse controllerSteuerung hydraulisch - Spülautomat/Rinse controller
Beschreibung

Funktion des Spülautomaten

  • Die Kammern A (ausgangsseitiger Anschluss) und B (eingangsseitiger Anschluss) ermitteln über die zwischengelegte Membrane den Differenzdruck des Filters. Bei eingestelltem Wert öffnet das Ventil im Ansatz oben.
  • Wasser gelangt über den Verbindungsschlauch in die Kammer D. Dort wird Druck aufgebaut und öffnet über die Membrane die Kammer E zur Atmosphäre. Geringe Mengen Wasser, die vor endgültigem Öffnen des Ventils überfließen, werden über den Tropfer abgeleitet, so dass ein vorzeitiges Spülen vermieden wird.
  • Über die geöffnete Kammer E entwässert die Hydraulikkammer im Filterdeckel, der Rotor hebt sich und das Spülventil öffnet.
  • Während des Spülvorgangs wird der Differenzdruck abgebaut. Der Druck in Kammer A steigt an, so dass das Ventil im Ansatz oben wieder schließt. Das Differenzdrucksignal zur Kammer D wird aufgehoben. Die Kammer baut über den Tropfer den vorhandenen Druck ab.
  • Das Ventil im Ansatz unten schließt sich.
  • Das Ventil im Ansatz unten schließt sich.

PDF-Dokumente Filtersteuerung hydraulisch