Abwasseranwendung kommunal

Drucken
Abwasseranwendung kommunal/Waste water application municipalAbwasseranwendung kommunal/Waste water application municipal
Beschreibung
 
In verschiedenen Fällen kann die Abwasserqualität für die direkte Einleitung in den Vorfluter ausreichend sein, sichtbare Feststoffe trüben jedoch das Wasser.
Eine Feinfiltration mit den Rückspülfiltern Typ M1XX und Typ FW oder der Siebtrommel Typ RS in der Pumpstation können alle sichtbaren Feststoffe und bis zu 50% aller absetzbaren Stoffe entfernen.
 
 

Nutzen

  • Verbesserung der Einleitwerte: Reduzierung des AFS-Gehaltes (somit der CSB- und BSB-Werte) im Ablauf zum Vorfluter
  • Bereitstellung von Betriebswasser aus dem Kläranlagenablauf
  • Reduzierung des Trinkwasserverbrauches
  • Reduzierung von Feststoffen vor eine Hygienisierung

 

Einsatzsituation

Mechanische Behandlung:
Als weitere Behandlungsstufe im Einlaufbauwerk empfiehlt sich die RotoSieve-Trommel. Der Vorteil liegt in der sicheren Abtrennung von z.B. Q-tips (Ohren/Wattestäbchen). Diese können die Rechen passieren und finden sich dann in allen Teilen der Kläranlage wieder. Die Weiterführung des Verwurfs aus der Trommel in einen Container übernimmt eine Schnecke mit Press- und Schneideinrichtung.
 
Einsatz Nachklärung:
Das Wasser aus der Nachklärung wird u.a. als Brauchwasser zum Ab- bzw. Freispritzen der Rechen oder Schnecken benutzt. Hierfür reicht es aus, das Wasser auf ca. 100 - 300 µm zu filtrieren, um Düsen, Armaturen und Ventile zu schützen. Eine weitere hygienische Behandlung des Brauchwassers macht keinen Sinn, da das Spritzwasser beim Säubern anlagernde Fäkalverschmutzung mitreißt.
 
 

Vorteile des GEFA-Filters:

  • Vollautomatische Funktion
  • kompakte und platzsparende Konstruktion
  • einfache Installation
  • Filtrationsbereich 10 - 3000 µm durch einfachen Austausch der Siebelemente
  • effiziente Filtration mit Gewebesieben
  • patentierte Saug-Druck-Abreinigung
  • Vermeidung von Restschmutz und rückseitiger Verblockung des Siebgewebes durch patentierte Wirbeleffektdüsen
  • geringe Druckdifferenz über das Sieb, dadurch kein Durchpressen von Filterkuchen
  • sehr geringe Spülmenge
  • große Filterflächen
  • geringe Investitionskosten
  • vollautomatische Regenerierung, auch nach Überflutung
  • geringe Förderpumpenbelastung

 

 

Mehr Produktinfos erfahren Sie hier!

FW-Rückspülfilter M100-Rückspülfilter

Siebtrommel Typ RS

Typ FW Typ M1xx Typ RS

 

 

...wünschen eine Beratung?
Gerne beraten wir Sie zu unseren Produkten und Leistungen.