Gefa Blog

GEFA-Regelklappe mit Keramikauskleidung

Für härteste Einsatzbedingungen in der Alumimiumoxid-Gewinnung wurden die Regelklappen DN250 aus ledeburitischem  12%igen Chromstahl gefertigt, der sekundär auf ca. 55 HRC gehärtet wurde.
Alle schleißenden Bauteile (Gehäuse, Klappenscheibe, Welle) wurden mit dieser Materialauswahl
und dem Härteverfahren auf langdauernde Standzeiten getrimmt.

Ergebnis:
Es wurde eine Standzeit von ca. 3500 Betriebsstunden erreicht.
Dabei verschleißt das Gehäuse durch das Strömungsprofil in Regelstellung, die Klappenscheibe bleibt nahezu verschleißfrei.

Weiter lesen

GEFA-Schlauchventil

Die GEFA Processtechnik GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, schwierige Einsatzfälle mit abrasiven, verkrustenden und korrosiven Medien in der Prozessanwendung zu lösen. Dieses Ziel wird mit dem QRF- Schlauchventil hervorragend erreicht. Niedrige Investitions- und Betriebskosten sowie größtmögliche Zuverlässigkeit bei geringstem Wartungsaufwand zeichnen diese innovative Armatur aus.

Weiter lesen

Filtertechnik

Tolle Neuigkeiten - Der neue Webshop für unsere Filtertechnik ist ab sofort online!

Bequem bestellt, schnell geliefert und 24 Stunden geöffnet!

Besuchen Sie uns - www.gefa-webshop.com

GEFA-Kugelhahn DG1 aus 1.4529

In modernen Schlüsselindustrien stellt die Beherrschung korrosiver Medien mit Temperatur höchste Ansprüche an die Innovation des Armaturenbaus. Die schnelle kostengünstige Verfügbarkeit beständiger Edelstähle hinsichtlich Korrosion für die entsprechenden Bereiche wird hier verlangt.  Aus diesem Grund haben wir uns als führender deutscher Hersteller von Industriearmaturen dieser Aufgabe gestellt. Der dreiteilige Kugelhahn Serie DG1 ist ab sofort aus dem Werkstoff 1.4529 ab Lager lieferbar!

Weiter lesen

GEFA Hochdruck-Plattenschieber

GEFA Hochdruck-Plattenschieber  AT 300 / AT 750
Spezialisten für den besonderen Einsatzfall

Ihr Haupteinsatzgebiet liegt in Rohleitungssystemen bei der  Förderung von maschinell entwässerten Klärschlämmen oder Biomassen mit hohen Trockensubstanzgehalten. Selbst Materialien mit Trockenstoffanteilen bis zu 50 % werden heute mit Hilfe von Kolben, Schnecken- oder Exzenterpumpen in Rohleitungssysteme gefördert. Aufgrund der langen Rohrleitungen und geodetischen Höhenverhältnissen in den Anlagen entstehen hierbei Förderdrücke von 20 bis 50 bar, in einigen Anwendungen sogar noch höhere. Rohrleitungen und besonders die Armaturentechnik müssen sich den extremen Anforderungen anpassen können.

Weiter lesen

GEFA-Kugelhähne Serie DG1

Basierend auf bewährter Technik steht dem Anwender mit  der dreiteiligen Kugelhahnserie DG1 eine Armatur für hohe Ansprüche  zur Verfügung.  Die Serie DG1 ist in den Nennweiten von DN 8 bis DN 150 verfügbar. Temperaturen von -50°C bis +250°C werden dabei genauso beherrscht wie Betriebsdrücke bis 125bar. Dabei müssen die maximalen Einsatzgrenzen natürlich aufeinander abgestimmt werden. 

Weiter lesen