Airflex ®

Print
Description

Pneumatisches Quetschventil, Armatur wird mit Druckluft geschlossen.

Nennweiten DN 25 bis DN 350,
voller Durchgang, als Absperr- oder Regelventil, 
Standardbaulängen nach ASME/ANSI B 16.10,
Temperaturen bis 105°C, 
pH 1-13, 
Betriebsdruck 2 bar unter dem Druck der Werksluftversorgung, zum Schließen des Ventils ist jedoch eine Werksluftversorgung mit mindestens 3 bar erforderlich.

Schlauchventil Typ airFlex®

Produktnutzen

Ihr Nutzen Bemerkenswert verschleißfest
keine beweglichen Teile -Schlauch ist das einzige Verschleißteil

Störungsfreier Betrieb
kein Blockieren, kein Verstopfen

Erhöhte Lebensdauer
durch das nicht überdehnbare Schlauchdesign mit zwei Dehnfalten, die sich beim Schließen nicht strecken, sondern vielmehr biegen. Dadurch wird die Belastung des Schlauches verringert und eine unübertroffene Beständigkeit erreicht. 

Freier Durchfluss
Verkrustungen und Ablagerungen brechen beim öffnen/schliessen auf und werden beim Öffnungs-/ Schließvorgang ausgeschwemmt.

Niedrige Betriebs- und Wartungskosten
schneller und einfacher Austausch des Schlauches vor Ort ohne Spezialwerkzeuge und ohne Rekalibrierung

Hohe Dichtheit
die von Flansch zu Flansch nahtlose Ausführung des Schlauches kommt ohne
Ventilschäfte und Packungen aus, die irgendwann undicht werden können.

Anwendungsbereich

Industrien und Anwendungen

  • Papier- und Zellstoffindustrie

    Kaolin, Kalk, Titanium Dioxyd, Zellstoff, Kalk-Schlämme, Abwasser, Laugen, DIP, Schrottfälle

  • Bergbau

    Konzentrate, Pulver, Chemikalien, Abwasserschlämme, Säuren, Entwässerung

  • Industriemineralien

    Titanium Dioxyd, Kaolin, Kalk, Eisenoxyd, Farbstoffe, Potasche, Kohle, Asche, Zement, Kieselerde, Sand

  • Chemikalien

    die meisten abrasiven und korrosiven Flüssigkeiten

  • Pneumatische Förderung

    Zement, Sand, Sand, Asche, Körner

  • Energieversorgung

    Kalkschlämme, Asche, Flusswasser, Neutralisierung

  • Abwasser-Reinigungsanlagen

    Verkrustende und sandige Schlämme, Chemikalien

Technische Daten

Nennweite:
DN 25 - DN 350 
Einsatztemperatur:
-55 °C bis +105 °C
in Abhängigkeit vom gewählten Material 
Betriebsdruck:
0 - 4 bar 
pH-Werte:
1 - 13 
Baulänge:
DIN EN 558-1 Reihe 15/3
(DIN 3202, F5/ASME/ANSI B 16.10 und ISO 5752)

Werkstoffe

Die Gehäuse sind aus Aluminium, GG25, Stahl und Edelstahl verfügbar.
Die Schläuche sind in folgenden Qualitäten erhältlich:

NR

Naturkautschuk

SBR

Styrolbutadienkautschuk

IIR

Chlorbutylkautschuk

NBR

Nitrilkautschuk

N

Neopren

FPM

Fluorcarbonkautschuk

CSM

Chlorsulfoniertes Polyethylen

EPDM

Ethylen Propylen Dien Kautschuk

* Für Temperaturen bis 150°C sind FPM HT- und EPDM HT-Schläuche erhältlich Lebensmittelechte Elastomere sind in NBR, N und EPDM erhältlich

Datenblätter im Downloadbereich