HG7

Drucken
Beschreibung

Hochleistungsklappe in doppelexzentrischer Ausführung mit Flanschaugen als Anflanschklappe
Die Rohrleitung kann in empfohlener Druckrichtung abgeflanscht werden.
Einbau zwischen Flansche DIN EN 1092-1, PN 10 – PN 40, ANSI 150/300

DN 50 – DN 600

Automations-System
GEFA-MULTITOP
Wechselflansch zur Direktmontage der Antriebe

 

Prüfzeugnisse & Zulassungen

 

 

  • Überwachte Herstellung durch TÜV WO/TRD 100

  • TA-Luft - Wellenabdichtung auf Basis der neuen VDI 2440-Richtlinie

  • Firesafe-Zulassung gemäß BS 6755, Teil2

  • CE Erfüllung der Sicherheitsanforderungen der Europäischen Druckbehälterverordnung PED 97/23/EG

  • GOST-R Zertifikat

    für die Russische Föderation

  • Druck-Prüfung:

    DIN EN12266-1, P10/P11/P12-A

    DIN 3230,T3 – BA/BO-1, DIN3230,T5,T6

  • Abnahmen:
    Germanischer Lloyd, Lloyd´s Register og Shipping, Det Norske Veritas (DNV)

Produktmerkmale

An den nummerierten Markierungen erhalten Sie weitere Informationen.

 

 


Sicherheit (TA-Luft-Option) Wllenabdichtung nachspannbar unterhalb des Aufbauflansches angeordnet, daher ohne Antriebs-Demontage nachstellbar
Automatisierung Automations-System GEFA-MULTITOP
  • Norm-Aufbauflansch gemäß DIN 3337
  • Direkter Antriebs-Aufbau ohne Unterbrechung der Schaltwelle
  • Variabel und austauschbar für jede Antriebsgröße

Lange Lebensdauer Der Einsatzring des Gehäuses schützt den Sitzring effizient vor direkter Anströmung des Mediums und verhindert Verschleiß wie Erosion und Abrasion
Zuverlässigkeit Das Doppel-Exzenter-Prinzip mit sphärischer Dichtfläche an der Scheibe ermöglicht nahezu verschleißfreies Schalten bei höchster Dichtheit und geringen Drehmomenten
Passgenau und variabel Baulänge: DIN 558-1 Reihe 20/25/16 (DIN 3202-K1/K2/K3) Option: Nut/Feder-Ausführung DIN 2512
Genaue Montage Einfache Montage durch Zentrierhilfen für alle gängigen Flanschnormen
Servicefreundlich Die axiale Wellenzentrierung ist leicht erreichbar und für späteren Service vorbereitet
Rationell und sicher Die Zyl.-Schrauben fixieren den Aufbauflansch ohne dabei Drehmomente (Antriebsmomente) zu übertragen
Spielfreier Antriebsaufbau Die Spannhülsen garantieren eine spielfreie Verbindung des Aufbauflansches mit dem Gehäuse und übertragen die Antriebsmomente

Drehmoment

 

 

 

PTFE-Sitz

Metall-Sitz

DN

NPS

kvs

Δp
10 bar
(Nm)

Δp
16 bar
(Nm)

Δp
25 bar
(Nm)

Δp
10 bar
(Nm)

Δp
16 bar
(Nm)

Δp
25 bar
(Nm)

50

2"

79

53

55

59

70

72

73

65

2½"

130

53

55

59

70

72

73

80

3"

225

55

60

66

78

80

86

100

4"

395

70

77

88

92

97

106

125

5"

655

93

104

130

131

143

156

150

6"

990

131

144

181

179

196

214

200

8"

1810

204

224

280

256

281

318

250

10"

2760

290

319

398

340

378

433

300

12"

4050

418

535

685

536

681

854

350

14"

5000

627

819

-

873

1219

-

400

16"

6900

943

1252

-

1316

1851

-

500

20"

12000

1461

1986

-

2044

2818

-

600

24"

18000

2282

-

-

3219

-

-

Produktnutzen

 

 

Einfacher und genauer Einbau
Einfache Montage durch Zentrierhilfen für alle gängigen Flanschnormen

Extrem servicefreundlich
Die axiale Wellenzentrierung ist leicht erreichbar und für späteren Service vorbereitet

Der Sitzring ist leicht zugänglich, im Falle eines Austausches braucht nur der Klemmring entfernt werden, dadurch kurze Reparaturzeit 

Ausgezeichnete Dichtheit
Mit steigendem Differenzdruck wird der Anpressdruck des Sitzringes gegen die sphärische Dichtfläche der Klappenscheibe erhöht. Die Dichtfunktion steigt mit steigendem Differenzdruck und sichert absolute Dichtheit bei geringsten Diff.-Drücken bis PN 40 / PN 63

Sicherheit (TA-Luft-Option)
Wellenabdichtung: nachspannbar unterhalb des Aufbauflansches angeordnet, daher ohne Antriebsmontage nachstellbar. Auch für den Sauerstoffeinsatz zertifiziert.

Absolut zuverlässig
Das Doppel-Exzenter-Prinzip mit sphärischer Dichtfläche an der Scheibe ermöglicht nahezu verschleißfreies Schalten bei höchster Dichtheit und geringen Drehmomenten 

Das Doppel-Exzenter-Prinzip
Durch die zweifache Verlagerung des Drehpunktes hebt sich die Klappenscheibe gleich zu Beginn der Öffnungsbewegung vom Sitz ab. Der Sitzring wird am vollem Umfang von der dichtschließenden Pressung entlastet. Die 90?-Drehung erfolgt somit reibungsfrei bei zusätzlich verringerten Drehmomenten. 

Außerordentlich hohe Lebensdauer
Der Einsatzring des Gehäuses schützt den Sitzring effizient vor direkter Anströmung des Mediums und verhindert Verschleiß wie Erosion und Abrasion

Wirtschaftliche und leichte Automatisierung 
Der Norm-Aufbauflanschflansch gemäß DIN 3337 ermöglicht den Antriebs-Aufbau ohne Unterbrechung der Schaltwelle, zusätzliche Hysterese wird vermieden

Anwendungsbereich

 

 

Industrien und Anwendungen

  • Wasser / Abwasser

  • Anlagenbau

  • Lebensmittelindustrie

  • Chemische, petrochemische

  • u. pharmazeutische Industrie

  • Farben, Lacke, Färbereien u.a.

Technische Daten

 

 

Hochleistungsklappe, einseitig in empfohlener Druckrichtung abflanschbar Nennweiten DN 50 – DN 600 
Druckstufen DN50 - DN300: PN10 - PN40, ANSI 150/300 DN300 - DN500: PN10-PN25, ANSI 150 DN600 - DN1000: PN10/16, ANSI 150 
Baulänge: DIN 3202 - K1 (K2 / K3) EN 558 T1 - Reihe 20 (25 / 16) 
Regelbereich: 10° - 90° Öffnungswinkel 15° - 70° Öffnungswinkel linear 
Kopfflansch: DIN 3337 - ISO 5211 GEFA-MULTITOP Automations-System

Datenblätter im Downloadbereich