GEFA-Kugelhähne Serie DG1

Basierend auf bewährter Technik steht dem Anwender mit  der dreiteiligen Kugelhahnserie DG1 eine Armatur für hohe Ansprüche  zur Verfügung.  Die Serie DG1 ist in den Nennweiten von DN 8 bis DN 150 verfügbar. Temperaturen von -50°C bis +250°C werden dabei genauso beherrscht wie Betriebsdrücke bis 125bar. Dabei müssen die maximalen Einsatzgrenzen natürlich aufeinander abgestimmt werden. 


Für Anwendungen mit korrosiven Medien ist die GEFA-Kugelhahn Serie DG1 aus dem Werkstoff 1.4529 ab Lager lieferbar! 1.4529 (alloy 926) ist ein nichtrostender Superaustenit mit hohem Molybdän- und niedrigem Stickstoffgehalt. Er weist eine außerordentlich hohe Beständigkeit gegen Lochfraß, Spannungskorrosion und Spaltkorrosion auf und ist hier im Vergleich zu anderen Edelstählen führend.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Sichere Verbindung
    • ·         aller Antriebe zur Armatur durch direkten Aufbau
    • ·         Schnittstelle nach DIN 3337
    • ·         keine Unterbrechung der Armaturenwelle zum Antrieb

  • Zuverlässige Schaltwellenabdichtung
    • ·         durch angefederte Dachmanschetten-Ringe aus PTFE
  • Hohe Schalthäufigkeit
    • ·         durch Spezial-Primär-Dichtungskonstruktion
  • Genaue Montage
    • ·         durch voll zentrierte Schraubenführung
    • ·         das Mittelteil wird lagerichtig zu den Flanschen geführt
  •       Sichere Abdichtung
    • ·         nach außen durch separate voll gekammerte Gehäusedichtung
  • Ausblassichere Schaltwelle
    • ·         von innen eingesetzt, Kugeloberfläche poliert und extrem Konturgenau
  • Hohe Dichtheit
    • ·         im Durchgang durch die spezielle Formgebung der Sitzringe
    • ·         die Vorspannung der Sitzringe ermöglicht die Federwirkung zur zuverlässigen Abdichtung in allen Druckbereichen (PTFE/Glas, PTFE/Kohle, PEEK, UHMWPE, POM)
  • Variable Anschlüsse
    • ·         Anschweißende, kurz
    • ·         Anschweißende, lang
    • ·         Orbital-Schweißenden
    • ·         Gewindeende / Innengewinde / NPT
    • ·         Voller Durchgang / reduzierter Durchgang